Die Biene Maja und ihre Abenteuer (Symph. Blasorchester)

Sie befinden sich hier:Startseite/Filmmusik, Stummfilmmusik/Die Biene Maja und ihre Abenteuer (Symph. Blasorchester)

Die Biene Maja und ihre Abenteuer (Symph. Blasorchester)

Ein ungewöhnliches Filmkonzert: kleinste Darsteller auf großer Leinwand. Filmmusik für SBO.

Kategorien: ,

Beschreibung

Die Biene Maja und ihre Abenteuer

D 1925 Naturfilm/Spielfilm
Regie: Wolfram Junghans, Waldemar Bonsels
Kompostition: Florian C. Reithner
Kamera: Adolf Otto Weitzenberg
Manuskript: Dr. Curt Thomalla
Darsteller: Bienen, Hornissen, Mist-, Rosen- und Nashornkäfer, Heuschrecken, Ameisen, Libellen, Schlangen, Spinnen, Hasen, Igel, Frösche, Eulen, Regenwürmer, Glühwürmchen, Raupen, Asseln,  Maikäfer, Schmeißfliegen, Amseln, Elfen …und zwei Menschen.
 Technische
Daten:
ca. 74min. (21 Bilder/sec., digital)
Virage, Vollbild
DCP oder BluRay
Trailer: "Die Biene Maja"

Ein ungewöhnliches Filmkonzert: kleinste Darsteller auf großer Leinwand!
Ein sehenswerter Stummfilm und ein hörenswertes Filmkonzert für symphonisches Blasorchester.

Getreu dem Buch von Waldemar Bonsels, das im Jahre 2012 sein 100. Jubiläum feierte, erzählt der Naturfilmer Wolfram Junghans die Abenteuer der Biene Maja mit lebenden Insekten nach. Zwei Jahre dauerten die Dreharbeiten und 50.000 Meter Film sollen verbraucht worden sein, um die spannendsten Episoden des Buches ins Kino zu bringen: Geburt und erster Ausflug der Biene Maja, ihre Gefangenschaft und Rettung aus dem Netz der Kreuzspinne Thekla, und schließlich die große Schlacht zwischen Bienen und Hornissen. Kein gewöhnlicher Naturfilm, sondern ein im Filmsinne spannendes Kinoabenteuer, das schon 1926 mit besten Kritiken ausgezeichnet wurde.  

Die Filmmusik von Florian C. Reithner macht den Film zu einem echten Erlebnis. 
Das „kleinste Epos der Filmgeschichte“ ist auch auf DVD erhältlich!

Besetzung – symphonisches Blasorchester:
Piccolo, 2 Fl., 2 Ob., 2 Fagotti, 3 B-Clar., Baßclar., Saxophone (2 A/2 T/B), 3 Trp. in B., 4 Hörner, 3 Posaunen (3. Baßpos.), Euphonium, Tuba, Kontrabaß (ad lib.), Schlagwerk, Klavier (ad lib.).
Transskiption für Blasorchester: Benedikt Hayoz

Deutsche Version (Rekonstruktion: 2006 Bundesarchiv-Filmarchiv)

Film einschließlich Vorführrechte
erhältlich als DCP, auf DVD/BluRay,
sowie gegen Aufpreis als DigiBeta oder HD Cam.
(Im Verleih ist auch die vertonte Filmfassung mit der Filmharmonie-Einspielung der Musik.)

 

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Zusätzliche Information

Gewicht 2000 g

Das könnte Ihnen auch gefallen…